66.)“Traumödienstadl“

23.12.2015:

„Heute Morgen machte ich eine schreckliche Entdeckung.

Die gesamte Decke im Obergeschoss war feucht.Wasser tropfte von der Decke und rann an den Wänden herunter.

Ich rannte mit Eimern,Bettlaken…und vielen Putzlappen gejagt umher und wußte nicht,wo ich zuerst beginnen sollte.

Die Kinder lagen in feuchten Bettdecken,ihre Haare hingen naß ins Gesicht….ein unglaubliches Erwachen!“…..

Zum Glück war alles nur ein ziemlich „böser“Traum,den ich am heutigen Morgen träumte.

Ich war erleichert.

Inwieweit mir hier schon die Psyche einen Streich spielt, läßt erahnen,wie weit inzwischen Traum und Realität schon ineinanderfließen.

Würde man das ganze „Schauspiel“,das fast jeder einzelne Kunde der CEB Traumhaus GmbH schon miterlebt hat als Komödie betrachten,könnte man meinen,man wäre im „Traumödienstadl“gelandet.

Diesen Namen würde diese „Komödie“oder besser“Tragödie“ zu Recht verdienen.

Tatsächlich ereilte uns heute

-einen Tag vor Heiligabend-

ein „kleiner“Supergau:

Der FI,der sowohl für einen Teil des Erdgeschosses,als auch für einen Teil des Obergeschosses zuständig ist,springt immer wieder heraus.Im Obergeschoss funktionieren somit weder Heizung,noch Licht bzw.Waschmaschine und Trockner.

Fachfirmen haben nun bereits geschlossen bzw.keine Zeit mehr.Ein befreundeter ehemaliger Elektromeister wird uns(erst) nach den Feiertagen besuchen können,um der Sache auf den Grund zu gehen.

Telefonisch gab er uns wichtige Anweisungen.

Seltsamerweise funktionierte am Abend wieder alles.

Nun müssen wir die komplette Elektroinstallation nochmals prüfen lassen.

An dieser Stelle fällt mir gerade noch eine kleine „Episode“einer anderen „Baufamilie“ein,die ebenfalls mit der CEB TRaumhaus GmbH so ihre „blauen Wunder“erlebte.Diese fühlte sich sichtlich verschaukelt,als sie feststellen mußte,daß in deren Bad die Anschlüsse für Warm,-und Kaltwasser vertauscht wurden.

Somit kam aus der Dusche kaltes, aus der Toilettenspülung warmes Wasser.

Durch das warme Wasser ging laut Aussage der Eigentümer der Spülkasten letztlich wohl auch noch defekt.

Dieser Mängel wurde trotz Aufforderung der Eigentümerin an Hr.B. nicht mehr durch die CEB Traumhaus GmbH behoben.

Auch hier liegen Nachweise in Form einer Rechnung durch eine Installateurfirma vor.

Ebenso funktionierte die komplette Fußbodenheizung im EG /OG nicht.Auch hier bedurfte es der Hilfe eines fremden Heizungsinstallateures.

Ob „Traumödien,-oder Tragödienstadl“-

täglich mit diesem Baupfusch konfrontiert zu werden

läßt das ganze Dilemma nur schwer in Worte fassen.

Zumal es aufgrund der bevorstehenden Gerichtsverhandlungen noch lange nicht beendet ist.

www.rottenbauer.blogspot.com

Wir werden weiterhin berichten!

Advertisements