68.) Schimmelalarm in den „Parallelwelten“

10.2.2016:

Leider nimmt das Fiasko bei Fam.T.aus Waldbrunn,über die wir bereits in Blog 39. (Fortsetzung „Parallelwelten 1“) berichtet haben,kein Ende.

Nebst der Tatsache,daß diese Familie ebenso wie wir und einige andere Bauherren von der CEB Traumhaus GmbH verklagt wurde, „blüht“diesen „Häuslebauern“nun im wahrsten Sinne des Wortes noch Schlimmeres.

Hiervon durften wir uns selbst vor Ort überzeugen und mit deren Einverständnis berichten.

An mehreren Stellen der Unterspannbahnen schlägt sich Schwitzwasser nieder, woraufhin es dort zu schimmeln beginnt. Mehrere Balken sind bereits von der Schimmelbildung betroffen.

20160124_145048

20160124_145146

20160124_145343

Die Ursachenbekämpfung gestaltet sich sehr diffizil,um größeren Schaden vom Wohnbereich abzuwenden,da die bewohnten Zimmer im Obergeschoss alle mit Gipskartonplatten verkleidet sind.Vom Dachboden aus ist ein Erreichen der Dampfsperre sehr aufwendig.Sollte man von dort aus nicht die Ursache beheben können,müßte man vom bewohnten Obergeschoss aus großflächige Öffnungen in der Dachschräge herstellen.Dann sollte die Dampfsperre erreichbar sein.

Was dieser Aufwand für eine Familie mit Kleinkind,noch dazu in den Wintermonaten,bedeuten kann,wird sich an dieser Stelle wohl jeder Leser ausmalen können.Die Nerven liegen blank.Psychisch,wie auch gesundheitlich eine absolute Belastung!

Schlimm genug,daß diesen Bauherren ein mängelbehaftetes Haus hinterlassen wurde , nun kommt erschwerend noch das Schimmelproblem hinzu.

LEIDER ist dies schon das dritte uns bekannte Haus von Town & Country Haus Würzburg,das mit Schimmelproblemen behaftet ist.

Erinnern wir uns an unser damaliges Verkaufsgespräch mit unserem Verkäufer Hr.J. von Town & Country Haus,der uns zusicherte,daß Town & Country Häuser nicht schimmeln,so wurden wir nun eindeutig eines Besseren belehrt.

Traurig,aber wahr.

Advertisements